Judokreis SV Nittendorf

Stürz dich mit uns ins Judo-Abenteuer!


Bei uns sind  jung und alt willkommen. Wir wollen gemeinsam Spaß am Judo haben, unsere Kondition verbessern, unsere Koordinationsfähigkeiten steigern, Judotechniken für den Breitensport erlernen. Ganz nach dem Motto von Jigora Kano (Gründer des Judos) wird auch viel Wert auf die geistige Weiterentwicklung gelegt. Dazu gehören zum einen das Erlernen der japanischen Begriffe, zum anderen das (Er-)Leben der Judo-Werte:
  • Höflichkeit
  • Hilfsbereitschaft
  • Rücksichtnahme
  • Ehrlichkeit
  • Fairness
Dieser wunderbare Sport bringt neben der körperlichen Ertüchtigung eine wertvolle Unterstützung zur Persönlichkeitsentwicklung.

Aktuelles


Der Judokreis berichtet: Gürtelprüfung – klein aber fein

Kurz vor den Sommerferien fand wie üblich eine Gürtelprüfung statt.
4 Weißgurte zeigten, dass sie die Grundkenntnisse des Fallens erlernt haben (rückwärts, seitwärts, Judorolle), die 2 Würfe O-soto-otoshi (großer Außensturz) und Uki-goshi (Hüftschwung) rechts und links kennen, sowie die Haltetechniken Kesa-gatame (Schärpe) und Mune-gatame (Brustvierer) ansetzen und sich daraus befreien können. Lara Lewald, Antonia Niebler, David Santl und Hannes Wiemann tragen nun den weißgelben Gürtel.

mehr lesen

Ivan Radu trainierte mit Judokas beim SV Nittendorf

Ivan Radu (5. Dan), aus Rumänien stammend, kam 1994 zum TSV Abensberg und kämpfte dort lange in der Bundesligamannschaft, war jahrelang Trainer und Kämpfer und gab die Bundesligamannschaft als Trainer vor 2 Jahren ab. Jetzt engagiert er sich in der Jugendarbeit des Vereins und Bayerns.

 

 

mehr lesen

Training mit Dr. Stephan Röhrl

Wiedermal auf Heimatbesuch kehrte Stephan (wie immer) zu den Wurzeln seines Judos zurück und begeisterte unsere Jugendlichen mit seinen Judo-Feinheiten. Trainiert wurde im Boden die richtige Position beim Haltegriff Kesa-gatame (die Schärpe) und Befreiungstechniken dazu bzw. wie man sie verhindern kann. Im Stand ging es um die judogemäße Bewegung (wie ein Fechter) auf der Matte als Voraussetzung für O-uchi-gari (große Innensichel). Zum Abschluß gab´s die obligatorische Randori-Runde (Übungskampf), bei der der eine oder andere erfolgreich Stephan als Partner ergattern konnte.


Danke Stephan, Du bist immer eine Bereicherung!

mehr lesen

Randoritraining in Sinzing

Nach dem erfolgreichen Randori-Training im Herbst auf unserer Matte, fand am 21.02.16 in Sinzing erneut für Judokas ab Gelbgurt und 11 Jahren ein gemeinsames Training der Vereine RT, SC Sinzing und SV Nittendorf statt.

16 Judokas wurden beim judogerechten Aufwärmtraining durch Tom Aumer (RT Regensburg) konditionell und koordinativ gefordert.

mehr lesen

Süddeutsche Meisterschaften FU18

Schon Tage vorher war Liva Schätz ziemlich aufgeregt und gespannt auf das Niveau, das sie bei der süddeutschen Meisterschaft erwarten würde. Freundin und Trainingspartnerin Eliz Beer reiste mit nach Pforzheim, um sie beim Aufwärmen als Partner zu unterstützen.

 

In jeder Gewichtsklasse hatten sich je 5 Kämpfer aus Baden und Würthenberg sowie 6 Kämpfer aus Bayern qualifiziert. Gekämpft wurde im „doppelten KO-System“, d.h. nur wer alle Kämpfe gewonnen hat ist am Ende Meister. Nach einem verlorenen Kampf hat man die Chance in der Trostrunde maximal Platz 3 zu erreichen.

mehr lesen